San Francisco - A Two Faced City
Können wir nicht mal wie eine ... - Druckversion

+- San Francisco - A Two Faced City (https://golden-gate.lostinworlds.de)
+-- Forum: 3 (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=218)
+--- Forum: Wanna Be (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=142)
+---- Forum: Gruppe (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=110)
+---- Thema: Können wir nicht mal wie eine ... (/showthread.php?tid=1645)



Können wir nicht mal wie eine ... - Zoey Vance - 03.07.2018


Können wir nicht mal wie eine ...
Okay, wir sind nicht normal, wir sind die Vance-Familie


Und am Anfang wart da ihr Beide
Reichte euch bloß nicht.

Es begab sich einmal, da traf ein junger Feuerwehrmann aus gutem Hause mit dem Namen Steven Vance auf eine wunderschöne, junge Frau und verliebte sich sofort. Es war ein Hin und es war ein Her, zumal die Dame auch noch ein Jahr älter war. Doch dann erhörte Petra Claire das Flehen des jungen Mannes und sie heirateten einander.
Als Steven 22 Jahre alt war, erklärte ihm seine Frau, dass sie Eltern werden würden. Und kurz nach Stevens 23. Geburtstag gebar ihm seine Petra am 23.06.1989 ein wunderschönes Mädchen und sie nannten es Zoey Santana Vance.
Petra war Sekretärin in einer großen Firma und hatte beschlossen für die Zeit, bis das kleine Mädchen in den Kindergarten bzw. Pre-School kam, zu Hause zu bleiben. Steven, der Feuerwehrmann, arbeitete etwas mehr und der Familie ging es sehr gut!
Gerade als das kleine Mädchen endlich in die Pre-School konnte, stellte Petra mit Schrecken fest, dass da erneut ein kleines Wesen unter ihrem Herzen wuchs und das brachte ihre und Stevens Pläne ganz schön durcheinander. Doch als das Mädchen vier Jahre alt war, kam ein kleiner Junge auf die Welt und machte die Familie komplett. Die glücklichen Eltern nannten das kleine Wesen Raphael Vance und das kleine Mädchen hatte seinen Bruder total lieb!
Und so war die Familie glücklich und zufrieden…

Es ist leicht über ein Königreich zu herrschen,
aber schwer, die eigene Familie zu regieren.

Bis der Vater und die Mutter auf die echt dämliche Idee gekommen waren, die Familie nach Chicago zu verfrachten. Das sonst so kleine, liebe Mädchen nahm diese Tatsache zum Anlass und machte den Eltern das Leben verflucht schwer, egal wie sehr man es auch mit Liebe, Fürsorge und ähnlichem versuchte. Ehrlich, sie haben alles versucht, aber das Mädchen hasste die Stadt, die Schule und die Menschen so deutlich, dass sie es auch noch zeigte. Sie war zwar gerade mal acht, aber ein wahrer kleiner Teufel, der es schaffe, von der Schule suspendiert zu werden und ihrem Bruder die Haare einfach abzurasieren. Gut, dafür hat Steven ihr dann auch die Haare gekürzt, aber dennoch…. Zoey war die Pest und weil Steven aber ein guter Feuerwehrmann war und Petra Aufstiegschancen sah, ging es nach New York. Vielleicht auch mit der Hoffnung, die Pest würde dort wieder sich beruhigen, nur wurde sie dort zur Cholera, wenn man so wollte, und die Eltern wussten nicht, was schlimmer war. Zum Glück entwickelte sich wenigstens der Junge ganz normal und ohne irgendwelche Traumata.
Er spann auch nicht rum oder setzte die Eltern ständig unter Druck, in dem er sich plötzlich begann sehr genau zu erinnern, was wer wann wie wo gesagt, gemacht oder wie er gerochen hat. Es war, als hätte sich das kleine Mädchen in einen Superroboter mit riesen Speicher verwandelt.
Und keiner glaubte ihr, nicht mal die geliebten Eltern, die somit zu Hassobjekten wurden. Im Hause Vance war nun eine Front, eine harte Front, alle gegen das Mädchen. Regelmäßig wurde ihr Zimmer durchsucht nach dem Buch, in dem alles stand, denn wie sonst konnte sie sich so einen Scheiß überhaupt merken? Lehrer wurden befragt, Psychologen wurden kontaktiert, die Eltern zweifelten an sich selber und fragten sich, was sie noch tun könnten und wie es sein konnte, dass ihr Kind sie so sehr zu hassen schien.
Dann aber mache Steven eine Entdeckung im Internet in einer seiner unzähligen schlaflosen Nächte, die er in dieser Zeit manchmal lieber auf der Wache verbrachte, als auf dem Kriegsschauplatz daheim. Er las einen Artikel über ‚Jill Price‘, welche das hyperthymestische Syndrom hatte. Was er dort las, wies Parallelen zu dem Bild seiner Tochter auf, so dass er beschloss, sie testen zu lassen. Und es war die Lösung allen Übels. Sie hatte die Eltern nie angelogen und es wurde festgestellt, dass vor allem alle Geschehnisse seit dem 30. November 2000 in ihrem Kopf für immer abgespeichert waren. Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute. Es war doch kein Wunder, dass sie langsam glaubte, durchzudrehen.

Raphael fand es cool und nannte seine Schwester von dem Tage an SuperZ, einfach weil er es richtig genial fand, dass sie so tickte. Doch nicht mal anderthalb Jahre später war die Familie zurück in San Francisco, wegen Zoey und ihrem Syndrom und dem, was in New York geschehen war.
Wer in Geschichte aufgepasst hat, wird es nun selber ausrechnen können. Genau. 09/11 ist passiert.
Und ausgerechnet von der Wohnung der Familie konnte man die Türme und die Geschehnisse sehen. Ratet mal, wer sie gesehen hat? Raphael und Zoey.
Und ratet mal, wer Dienst hatte und mit helfen musste? Japs, genau. Steven.
Für die Familie war dieser Tag ein Horror, wie für tausend andere Amerikaner, nein, eigentlich wie für fast die ganze Welt.
Zoey konnte die Bilder nicht abschalten aus ihrem Kopf, sah sie immer wieder und wurde depressiv, selbst Steven war nicht mehr derselbe danach und hatte noch lange Alpträume, jeder hatte mit diesem Trauma zu kämpfen.
Das Mädchen fiel in alte Muster zurück und eines Tages flippte sie so aus, dass sie die Mädchenumkleide der Schule zerlegte und von der Schule flog. Für die Eltern der Alarmschuss, es ging zurück nach San Francisco für die Familie, zurück dorthin, wo doch irgendwie Heimat war.

Wer jetzt aber dachte, hier würde alles normal werden – Ahm… nein. Nein, nicht wirklich.
Zum einen musste eine gewisse Dame Sozialstunden leisten und davon nicht wenige, zum Anderen fing auch beim braven Raph die Pubertät an und es knallten öfter mal Türen und dann war da am Ende das Ding mit den Tieren.
Die Familie hat mittlerweile 4 Katzen und 3 Hunde. Nein, nicht die Familie. Zoey hat 4 Katzen und 3 Hunde. Eigentlich waren es sogar 5 Katzen, aber Maria musste eingeschläfert werden, weil sie krank war.
Aus diesem Grunde hat Zoey übrigens Tiermitbringverbot, woran sie sich auch hält, sie ist ja schließlich brav und will keinen Ärger. Nur ihr Bruder befand, er wollte auch ein Tier und somit schleppte er dann noch Quiek an, einen Hamster, bei dessen Anblick dem Vater nichts mehr einfiel, während die Frauen vor Lachen fast unterm Tisch lagen.
Und was gibt es sonst noch zu sagen? Ah, genau, das Mädchen hatte sich Geld zusammengespart und eine 16Monatige Weltreise gemacht, kaum dass sie mit der Schule zu Ende war. Es war eine Work&Travel-Reise und sie hat hart immer gearbeitet, um weiter zu kommen. Danach wollte sie eigentlich studieren, hatte darauf aber keine Nerven und lerne dann Barkeeperin. So ist sie halt.
Die Kinder leben ‚noch‘ zu Hause bei den Eltern, wobei Zoey mittlerweile mehr bei ihrem Freund ist, der gleichzeitig auch ihr Chef ist und auch noch 15 Jahre älter als sie. Die Familie kennt ihn aber und die Eltern mögen ihn sogar irgendwie.

In der Kürze liegt die Würze
Oder auch: für die, den den langen Text nicht lesen wollten

- Steven Vance (übrigens ein Neffe von Jack Vance) ist 46 Jahre, Captain bei der Feuerwehr und sehr engagiert und hilfsbereit
- Petra Vance ist 47 Jahre, Chefsekretärin, spricht drei Sprachen und ein sehr fröhlicher, ausgeglichener Mensch
- Raphael is ein kleiner Nerd, der viel liest, viel am PC hockt und gleichzeitig ein sehr hilfsbereiter Mensch ist
- Die Eltern sind nicht gerade das, was man Mittelstand nennt, sondern eher eine Klasse höher
- Die Familie ist sehr bodenständig und arbeitet durchaus hart für das Geld, was sie hat.
- Sie haben ein Haus in SoMa mit Garten und allem und wohnt dort noch zusammen
- Die Familie hat von 1997-1999 in Chicago gelebt
- Dann von 1999 - 2002 in New York
- Zoey besitzt 3 Hunde und mittlerweile nur noch 4 Katzen
- Raph besitzt einen Hamster
- Die Familie steht sehr eng zusammen
- Es gibt immer noch Familienausflüge, wo mittlerweile auch Zoey Freund und manchmal auch dessen Schwester und Nichte dran teilnehmen
- Petra hat manchmal ein Problem mit Zoeys Syndrom, während ihr Mann damit sehr locker umgeht
- Steven liebt seine Tochter und sie ist ein totales Papakind
- Raph ist eher ein Mamakind, wenn man so will.

Und dann das Beste zum Schluss
Danke, dass ihr es bis hier gelesen habt

Tja, also da ist es, das Gesuch für die Familie von Zoey, die sich wahnsinnig drüber freuen würde.
Die Charaktere hätten im Forum Anschluss durch Zoeys Freund, Michael Pure (Koch & Besitzer eines Restaurants) und seiner Schwester Avril Levont (Krankenschwester).
Steven hätte außerdem noch Anschluss durch einige Leute beim SFPD, da arbeitet man sicher mal zusammen.
Petra könnte, wenn sie will, bei Katie Jones als Sekretärin arbeiten.
Raph, sollte er studieren, hätte auch dort Anschluss, aber generell wären da bestimmt noch andere Charaktere, die sich freuen würden.

Ihr seht, es wäre für eure Char gut gesorgt, so denn ihr Interesse habt.
Als Avatarpersonen habe ich mir folgende ausgesucht, wobei ich natürlich euch auch entscheiden lasse, aber das Vetorecht mir vorbehalte:
Javier Bardem für Steven
Jennifer Connelly für Petra
Logan Lerman für Raphael