San Francisco - A Two Faced City
Will it wash out in the water - Druckversion

+- San Francisco - A Two Faced City (https://golden-gate.lostinworlds.de)
+-- Forum: 3 (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=218)
+--- Forum: Wanna Be (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=142)
+---- Forum: Gruppe (https://golden-gate.lostinworlds.de/forumdisplay.php?fid=110)
+---- Thema: Will it wash out in the water (/showthread.php?tid=1912)



Will it wash out in the water - Una Fields - 27.06.2019


Will it wash out in the water,
or is it always in the blood?

How much of my father
am I destined to become?

Ihr habt immer schon gewusst, dass eure Familie anders ist.
Ihr hattet immer eure Mom, aber selten euren Vater. Der kam immer nur zu Besuch, aber wenn er da war, war er der großartigste Dad der Welt. Er hatte mit euch gespielt und euch von euren Halbgeschwistern erzählt. Zwei Schwestern hattet ihr, hat er gesagt. Ihr habt schnell verstanden, dass euer Vater eigentlich mit einer anderen Frau zusammen war und ihr das Produkt eines Seitensprungs wart. Einer Liebelei nebenei. Eure Mom hatte euch das erklärt. Sie ist in euren Augen die beste Mutter der Welt, die sich doch immer wieder bemühte, immer wieder alles versuchte, um euch ein wirklich tolles Leben zu geben und auch euer Dad ließ es an nichts mangeln.
Dann endlich solltet ihr eure Halbgeschwister kennenlernen. Ihr wart gerade mal 6 und 3 Jahre alt, zu jung eigentlich um zu begreifen, was wirklich da vor sich ging. Ihr wusstet nur, ihr würdet eure großen Halbschwestern treffen.
Amanda, die 23 Jahre älter als Salina war und Una, die 22 Jahre älter war.
Amanda war Köchin, eigentlich ein nicht ganz so spannender Beruf. Nein, ihr fandet das eher langweilig, denn Una war spannender. Una war bei der Armee, sie war jemand, der dem Vaterland diente und ihre eigene Frau stand. Una war cool, dachtet ihr. Außerdem waren in der Schule, auf der ihr beide wart, lauter Pokale und Bilder mit Una, die im Kunstturnen eine ganz große Nummer war.

Leider lief es nicht so, wie gedacht. Während Amanda zwar geschockt war, aber so wie die Eltern alle einen auf heile Welt versuchte, war Una... nun, Una. Das letzte, woran sich die Geschwister eigentlich erinnern können, wenn sie an diesen Tag denken, war die knallende Tür hinter der Una verschwand und ihren Urlaub abbrach, nachdem sie sehr laut gestritten hat.

Could I change it if I wanted,
can I rise above the flood?

Salina Loap › 20 Jahre › Studentin
Salina hatte sich als 6-jährige wahnsinnig darauf gefreut, ihre Halbschwestern kennen zu lernen. Die waren schließlich beide schon erwachsen. Die eine war eine Köchin, die andere war bei der Armee, das war für Salina mehr als aufregend. Es war der Geburtstag des gemeinsamen Vaters gewesen, als sie aufeinandertrafen. Es sollte eine glückliche, große Familie werden, so hatten es sich sämtliche Elternteile erhofft. Gerade Salinas Mutter hatte ihr immer wieder von den großen Geschwistern vorgeschwärmt, die sie doch treffen sollte.
Aber das wurde es nicht.
Salina wird wohl nie die Verachtung vergessen, die sie im Blick von Una gesehen hatte. Zu deutlich hatte ihr die Ältere gezeigt, dass sie und ihr Bruder nicht dazu gehörten.
Und mit sechs war man auch nicht dumm, wie die Erwachsenen es gerne glaubten. Es war deutlich, dass sie der Grund war, warum Una, ausgerechnet Una, von der sie sich selbst so viel versprochen hatte, sich mit ihrem gemeinsamen Vater stritt und später das Haus verließ, um zurück zu fahren, ihren Urlaub abzubrechen. Die Stimmung danach war… miserabel.
Und wenn die Halbgeschwister heute einmal aufeinandertreffen, so versucht Salina immer wieder vorsichtig eine Annährung. Sie will da einfach nicht aufgeben, will einfach nicht einsehen, dass Una sie nicht mag, nur weil sie von einer anderen Mutter stammt. Vielleicht ein Grund mehr, warum sie ausgerechnet in San Francsco studiert, denn dort lebt Una.

Madox Loap › 17 Jahre › High-School Schüler
Madox will eines Tages zur Armee gehen. Wie seine große Schwester, so viel ist ihm klar. Er findet es cool, dass seine große Schwester den bösen Jungs in den Arsch getreten hat, wie er es nennt und versteht nicht, dass seine Mutter und seine anderen Schwestern es nicht so prickelnd finden. Er versteht es wirklich nicht.
Er gehört zur Sorte Supersportler, ist der beste Offensive Takle seiner Footballmannschaft und könnte eigentlich sogar ein Großer werden, könnte Stipendien von Colleges bekommen, doch er will unbedingt zur Armee.
Zumal er etwas mit seiner Beharrlichkeit geschafft hat, was Salina noch nicht gelungen war. Una schreibt sich ihm Emails. Das mag erstaunlich sein mag und so groß ihre Abneigung eigentlich, so führt sie mit ihrem Halbbruder eine sogenannte Brieffreundschaft und bekommt von ihm regelmäßig zu lesen, was in seinem Leben so passiert, gegen welche Mannschaften sie antreten, wie seine Noten sind und er fragt sie auch regelmäßig danach, wie das Leben bei der Armee ist. Und immer wieder schrieb sie ihm, dass er lieber bei seiner Footballkarriere bleiben sollte und die ausarbeiten sollte, als ausgerechnet sich zu verpflichten. Nein, das wäre einfach nicht klug in ihren Augen. Doch letztendlich ist das auch der einzige wirkliche Kontakt zwischen den Beiden. Es gibt sonst keinen weiteren, wobei sie ihm nicht die Tür vor der Nase zuknallen würde, wenn er mal ihre Hilfe bräuchte.

Does a broken home
become another broken family?

Die Halbgeschwister sollen beginnen ein fester Bestandteil in Unas Leben zu werden, die sie in vielleicht sogar ab und an in Schwierigkeiten bringen.
Una selbst ist jetzt FBI-Agent, etwas, was vielleicht sogar nur Madox weiß. Salina weiß nur, dass ihre große Schwester in San Francisco ist und hat allein deswegen die Uni dort als ihre Uni gewählt. Sie erhofft sich einfach und endlich eine Annährung mit ihrer Halbschwester. Wobei sie noch nicht wissen sollte, dass ausgerechnet Madox ständig Kontakt mit ihr hat.
Ich stelle mir hier eine vorsichtige Annährung vor, oder aber sie hat Una sogar als ihre Kontaktperson angegeben, falls etwas ist und nun ausgerechnet ist ihr tatsächlich was zugestoßen, so dass die FBI-Agentin antanzen muss. Sei es in der Uni, sei es ein Unfall oder gar ein Diebstahl.

Bei Madox ist wirklich die Idee, dass er zu Hause Probleme bekommen hat und deswegen plötzlich bei Una vor der Tür steht. Vielleicht wollte er auch mal den bösen Jungs in den Po treten und leider hatten diese mehr 'Macht', als er eingeschätzt hatte und die Einzige, die da im Endeffekt helfen könnte, wäre tatsächlich Una.
Und darum hat er seine Sachen gepackt und ist nach San Francisco gekommen. Die Adresse hat er ja. Er baut sehr darauf. Wie er dann aber darauf reagiert, dass Una mit einer Frau zusammen wohnt? Oder warum er dann nicht mehr zurück will?

Or will we be there for each other,
like nobody ever could?

Hallo ihr Lieben, danke fürs Lesen bis hier hin. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Una mehr Familie bekommt oder generell wieder Kontakt zu ihrer Familie.
Ich suche also die Halbgeschwister für meine Una. Doch dazu braucht ihr ja noch ein paar Hintergründe:
Die Geschwister kommen, wie Una aus New Jersey.
Der Vater, Logan Fields ist mittlerweile 63 Jahre und Koch / Besitzer eines Bed and Breakfast, wobei er das Bed and Breakfast mit seiner Frau zusammen führt.
Er hatte immer zu seinen Kindern gestanden und sie unterstützt, egal welches Kind und auch wenn er es nie zugeben würde, leidet er darunter, dass Una so mit der Familie gebrochen hat. Seine Ehefrau, Camille, 60 Jahre, ist angehörige einer Baptistengemeinde und jemand, der sich gerne in das Leben anderer einmischt. Vielleicht wurde das sogar den beiden zu viel, denn sicherlich hat sie deren Mutter mehr als einmal in die Erziehung reingeredet.

Über die Mutter der Zwei habe ich nichts geschrieben, das würde ich euch überlassen. Voll und ganz.
Zu Unas Mutter sei noch gesagt, dass sie farbig ist, auch wenn man Una das nicht ansieht und sie komplett nach ihrem Vater kommt, während Amanda mehr nach der Mutter kommt.

Una sieht übrigens aus wie Sandra Bullock.
Für die Geschwister habe ich ehrlich gesagt keine Ava-Vorgabe, nur dunkelhaarig sollten sie bitte sein.

Es ist euch überlassen, wieso und warum die Geschwister nun auf Una krachen. Und ich freue mich darauf. Sicherlich wird Una nicht begeistert sein, das wird sie auch zeigen. Sie ist keiner, der einen auf Kuschelkurs macht. Aber sie wird helfen, wenn Hilfe gebraucht wird.